Tel 044 272 14 44 | Mobile 078 665 14 44 | info@kamoeko.ch

Tipps

Wissenswertes rund um die Wohnungsübergabe

Das Übernahmeprotokoll bzw. die Mängelliste, die bei Mietbeginn erstellt wurde, bildet die Ausgangslage. Der Vermieter erstellt ein Protokoll über Beschädigungen und fehlenden Gegenständen. Nach dem Mietgesetz kann der Mieter nicht zur Unterzeichnung dieses Protokolls gezwungen werden, damit Sie Ihr Mietdepot vollumfänglich zurück erhalten.
Die Erfahrung zeigt uns, dass es oft teuer wird, wenn man von seinem Vormieter den Spannteppich übernimmt, ohne abzuklären wie dieser verlegt worden ist. Der Vermieter hat das Recht, den Boden im Normalzustand zu übernehmen. Wenn der Teppich mit Klebeband befestigt worden ist, kann die Entfernung der Rückstände unvorhergesehen viel Zeit in Anspruch nehmen. Dies gilt auch für alle anderen Einrichtungsgegenstände.

Wissens.

 


 

Normale „Lebensdauer“ verschiedener Einrichtungen *

 

BÖDEN ZEIT
Parkett versiegelt 40 Jahre
Versiegelung des Parketts 10 Jahre
Kunststein, Keramik 25-40 Jahre
Spannteppich, Nadelfilz 5-10 Jahre
WANDBELÄGE –––
Tapeten 10 Jahre
Anstrich, Kunstharz, Ölfarbe 10 Jahre
Dispersions-, Faserit-, Mattfarbanstrich 10 Jahre
SOCKEL –––
Holz 40 Jahre
DECKENBELÄGE –––
Dispersions-, Mattfarbanstrich 10 Jahre
STOREN –––
Storenstoff 10 Jahre
KÜCHENEINRICHTUNG –––
Herd (Möglicher Streitpunkt, je nach Qualität) 10-20 Jahre
Elektrische Herdplatten 10 Jahre
Kühlschrank je nach Qualität 10 Jahre
Geschirrwaschmaschinen 10 Jahre

Information: Wer umzieht oder zusammenzieht, wird mit vielen Fragestellungen konfrontiert, die nicht einfach Ansichtssache sind, sondern nach klaren, rechtlichen Grundlagen gehandhabt werden. Bei Unklarheiten nehmen Sie am besten mit dem Schweizerischen Mieterinnen- und Mieterverband Kontakt auf.WWW.MIETERVERBAND.CH, 043 243 40 41

Selbstverständlich geben auch wir Ihnen gerne Auskunft.

TIPPS

Der Öko – Putzschrank

Allzweckreiniger

Umweltschonende Allzweckreiniger eignen sich für lackierte Einrichtungsgegenstände und Kunststoffflächen, sowie für Böden und Wände in Küche, Bad und WC.

Schmierseife

Schmierseife reinigt Holzböden, Steinböden, Keramik, Kunststoffe usw. Sie wirkt pflegend, da sie leicht rückfettend ist. Schmierseife ist alkalisch und kann deshalb Hautreizungen hervorrufen.

Scheuermittel

Scheuerpulver und Scheuercremen bestehen im Wesentlichen aus einem kleinen Anteil Allzweckreiniger und mineralischen Stoffen, welche die Reinigungswirkung unterstützen.

Brennsprit

Brennsprit ist eine ungeniessbare Form von Alkohol. Er löst fettigen Schmutz und hartnäckige Ablagerungen, wie beispielsweise bei Dampfabzügen. Mit Brennsprit können Sie auch Fenster und Spiegel vorzüglich reinigen. Brennsprit ist feuergefährlich!

Essig und Zitronensäure

Säuren entfernen Kalk von Armaturen, Lavabos, Spültrögen etc. Sie können Säuren auch zum Entkalken von Haushaltsgeräten verwenden. (Herstellungsangaben beachten!). Essig- und Zitronensäure sind gut abbaubare Säuren.

Essigwasser selber herstellen

Mischen Sie einen halben Liter Wasser mit 1 Esslöffel Obstessig oder ½ Esslöffel Putzessig. Ideal zum Reinigen von Kühlschränken sowie Auffrischen von Teppichen und Polstermöbeln.

Gallenseife

Gallenseife hilft Fett-, Blut-, Gras-, Frucht- und Kakaoflecken von Textilien entfernen. Sie besteht im Wesentlichen aus Kernseife und Ochsengalle und baut sich schnell und vollständig ab.

Die saubere Öko-Küche

Backofen

Verkrustete Stellen im noch warmen Backofen mit schwach verdünnter Schmierseife in Pastenform oder mit Allzweckreiniger einreiben und über Nacht einwirken lassen. Am Morgen mit einem feuchten Lappen nachreinigen.

Kochherd

Fett mit leicht verdünnter Schmierseife oder Allzweckreiniger entfernen. Wenn nötig etwas einwirken lassen. Verwenden Sie auf Glaskeramik und emaillierten Oberflächen keine Scheuermittel. Gusseiserne Herdplatten lassen sich mit Stahlwolle reinigen.

Chromstahl

Nach Gebrauch jeweils trocknen, dann bilden sich kaum Kalkablagerungen. Allfällige Rückstände mit verdünnter Essig- oder Zitronensäurelösung entfernen. Verwenden Sie auf Chromstahl keine scheuernden Mittel.

Kühlschrank

Kühlschränke lassen sich mit Essigwasser (stark verdünnte Essiglösung) oder einem Allzweckreiniger putzen. Ein Tellerchen mit Backpulver hält schlechte Gerüche fern.

Kunststoffflächen

Reinigen Sie Schränke, Tablare, Abstellflächen etc. aus Kunststoff mit einem Allzweckreiniger. Brennsprit löst hartnäckige Fettflecken. An wenig sichtbarer Stelle können Sie ausprobieren, ob der Brennsprit die Flächen matt macht.

Marmor

Marmorflächen reinigen Sie mit einem Allzweckreiniger oder mit Schmierseife. Starke Verschmutzungen mit Salmiakgeist behandeln. Benutzen Sie nie Säuren, denn diese greifen den Marmor an!

Fleckenentfernung auf Textilien

Eiweiss

Eiweisshaltige Flecken wie Blut, Gemüse, Milch, Kakao sollten Sie zuerst mit kaltem Leitungswasser abspülen. Fleckenreste mit Gallenseife nachbehandeln. Alte Flecken mit Glycerin aufweichen und auswaschen.

Wasserlösliche Flecken

Essig, Obst, Fruchtsäfte, Gras, Weisswein, Kaffee, Bier usw. möglichst rasch, am besten noch feucht mit lauwarmem Seifenwasser auswaschen, nötigenfalls mit Gallenseife behandeln und mit Wasser nachwaschen.

Filz- und Kugelschreiber

Mit einem Brennsprit getränktem Tuch abtupfen und dann Farbe mit einem weissen Lappen oder Papiertaschentuch aufsaugen. Anschliessend mit Gallenseife oder evtl. Benzinseife nachbehandeln. (Benzinseife bekommen Sie in Drogerien)

Teer, Asphalt, Velokettenschmiere etc.

Grobschmutz mit Messerrücken anheben. Leichte Flecken mit Gallenseife, starke Verschmutzungen mit Butter einreiben, damit sich das Fett lösen kann. Eventuell ist auch Benzinseife nötig. Vorbehandelte Flecken mit Allzweckreiniger einreiben und auswaschen.

Essigwasser

Mischen Sie einen halben Liter Wasser mit 1 Esslöffel Speiseessig (ohne Zusätze, z.B. Obstessig) oder ½ Löffel Putzessig. Ideal zum Reinigen von Kühlschränken sowie Auffrischen v on Teppichen und Polstermöbeln.

Tinte

Frische Flecken grosszügig mit Kochsalz bestreuen, abschütteln, mit Zitronensaft oder Essig einreiben, einwirken lassen und nachspülen.

Fett

Butter, Öl, Schokolade usw. zuerst mit Pfeiffenerde aufsaugen, dann mit warmen Seifenwasser auswaschen.

Rotwein

Mit Salz oder Papier aufsaugen, danach mit Gallenseife einreiben und auswaschen.

Kaugummi

Eiswürfel in einem Plastiksack auf den Fleck legen. Der Kaugummi wird hart und lässt sich dann leichter entfernen.

Holz

Gegen Fett und andere Flecken auf rohem, gewachstem und geöltem Holz (Böden und Möbel) hilft ein Brei aus Pfeifenerde und wenig Wasser: Auftragen, 1 bis 2 Tage einwirken lassen und mit Wasser nachwaschen. Holz trocken reiben. Flecken lassen sich auch mit feinem Schleifpapier entfernen. Die behandelten Stellen nachher gegebenenfalls neu ölen und/oder wachsen.

Empfehlenswerte Reinigungsmittel

Allzweckreiniger
Ecover, Held, Sonett
Handabwaschmittel
Sonett
Scheuermittel
Ecover Crème-Scheuermittel, Held Scheuercrème, Sonett Putzmittel
Säurereiniger
Held Bad- und WC-Reiniger, Ecover WC-Reiniger, Held Putzessig, Sonett Kalklöser

tip